WOW PowerLeveling 9 Zweitplatzierten im Test | BNS Goldのブログ

BNS Goldのブログ

ブログの説明を入力します。


テーマ:
    WOW PowerLeveling
    Wie finde ich den richtigen E-Book-Reader? Nachrichten Deutschland Die vorgeschriebenen 20 Kilogramm Reisegepäck sind längst erreicht - zumal noch kein einziges Buch ist im Koffer. Auf Urlaubslektüre zu verzichten oder sie auf ein einzelnes Taschenbuch zu einengen, kommt für echte Leseratten kaum in Frage. Darauf zu spekulieren, dass umherwandern am Urlaubsort etwas Lesbares auftreiben lassen wird, ist nicht ohne Risiko. Ein guter Zeitpunkt also, umherwandern über die Anschaffung eines E-Book-Readers Gedanken zu machen. Die Lesegeräte sind kaum größer zumal schwerer als ein Taschenbuch, eröffnen aber Platz je Dutzende digitale Bücher. Laut "Stiftung Warentest" sind zudem viele der aktuellen Modelle unverändert gut. Eine kleine Einkaufshilfe.Kindle oder ...Seit Amazon seinen Kindle vor zwei Jahren auch in Deutschland einführte, kommt man auf der Suche nach einem geeigneten E-Book-Reader an dem Amazon-Eigenbau nicht passee. Und das aus gutem Grund, bestätigt "Stiftung Warentest": Der aktuelle Kindle Paperwhite holte sich mit der Gesamtnote 1,6 den Testsieg, vor allem dank seiner hervorragenden Bildqualität bei allen Lichtverhältnissen, dem langlebigen Akku ansonsten der unkomplizierten Handhabung beim Buchkauf. Qualität hat allerdings ihren Preis - in mehrfacher Hinsicht: Zum einen ist "der fortschrittlichste E-Reader der Welt", wie Amazon ihn bewirbt, mit einem Siegespreis von 129 Euro eines der teuersten Geräte im Test, zum anderen fädeln sich Bücherwürmer mit dem Kauf eines Kindle exklusiv an dasjenige E-Book-Angebot des Onlinehandels. Beim Erwerb von E-Books mag dasjenige kein Problem abbilden - wohl aber beim Ausleihen. Dass viele Büchereien mittlerweile auch digitale Bücher führen, nützt Kindle-Nutzern herzlich ein kleines bisschen. ... nicht Kindle?Es kann also nicht schaden, sich selbst mit der Kindle-Konkurrenz auseinanderzusetzen. Die ist nicht nur minder restriktiv, was die E-Book-Beschaffung angeht, sondern dem Amazon-Reader selbst technisch dicht auf den Fersen. Den mit Gesamtnote 1,9 Zweitplatzierten im Test, den im Frühjahr erschienenen Tolino Shine, erklärte die "Stiftung Warentest" etwa zum "Preis-Leistungs-Sieger": Das Gemeinschaftsprodukt von Bertelsmann, Weltauffassung, Thalia, Hugendubel und der Deutschen Telekom kostet rund 30 Euro weniger als Amazons Kindle darüber hinaus bietet dabei sogar eine größere anzahl internen Speicher bei geringerem Gewicht. Überhaupt: Im Gegensatz zum Kindle lässt sich der Speicher der meisten anderen E-Book-Reader noch per Micro-SD-Karte erweitern.Mit oder ohne Berührungsempfindlicher bildschirm?Ohne Touchscreen liest es sich günstiger: Mit Ausnahme des "befriedigenden" Icarus Reader Pocket sind WOW PowerLeveling alle von "Stiftung Warentest" bewerteten Geräte ohne berührungsempfindliches Display für weniger als 100 Euro zu haben und erhielten gute Noten rein puncto Handhabung. Welche person durch täglichen Smartphone-Gebrauch allerdings daran gewöhnt ist, alles vermittelst Fingerwisch zu flachfallen, wird sich alleinig schwer mit der Navigation auf Tastendruck anfreunden können.Bube 100 Euro, bitte!Es gibt sie, die guten weiterhin günstigen E-Book-Reader. Vier Modelle, die durchschnittlich bube 100 Euro kosten, zeichnete "Stiftung Warentest" mit dem Prädikat "gut" aus. Abstriche müssen allerdings bei allen Sparprodukten gemacht werden: Der Touchscreen-Reader Kobo Mini für jedes rund 80 Euro ist mit seiner verringerten Bildschirmdiagonale - 13 Zentimeter statt der gebräuchlichen 15 - zwar leicht ebenso handlich, aber aufgrund seiner rudimentären Bedienanleitung gerade pro Einsteiger eher untauglich. Dem Pocketbook Basic 613 New für jedes durchschnittlich 70 Euro hingegen fehlt die WLAN-Anbindung, dasjenige Bookeen Cybook Odyssey (79 Euro) erhielt Abzüge aufgrund seiner Verarbeitung. U. a. die Bildqualität befand "Stiftung Warentest" bei allen hier genannten Produkten einzig "befriedigend" - mit einer Ausnahme: dem klassischen Kindle von Amazon für 79 Euro, der mit einer Gesamtnote von 2,2 denn bester E-Book-Reader im zweistelligen Preisbereich aus dem Vergleich hervorging.Wenn's zeichen wieder länger dauert ...Wer kein Ladegerät hinein den Urlaub mitnehmen will, fährt laut "Stiftung Warentest" mit dem Sony PRS-T2 am Besten - selber wenn es ein ausgedehnter Urlaub sein plansoll: Stolze 91 Tage hielt der Akku des 160 Gramm leichten Readers für rund 120 Euro. Dasjenige Durchhaltevermögen rührt aber auch daher, dass Sony auf WOW Gold die stromfressende, aber fürs Enträtseln angenehme Hintergrundbeleuchtung verzichtete. Die fehlt auch Kobos Mini-Reader auch Amazons klassischem Kindle, die im Akkutest dito herausstachen. Am schlechtesten schnitt der Akku des Trekstor Pyrus telefonbeantworter, der auch ohne Hintergrundlicht ausschließlich neun Tage durchhielt. Wie finde ich den richtigen E-Book-Reader? Nachrichten Deutschland

BNS Goldさんの読者になろう

ブログの更新情報が受け取れて、アクセスが簡単になります

Ameba人気のブログ

Amebaトピックス

    ブログをはじめる

    たくさんの芸能人・有名人が
    書いているAmebaブログを
    無料で簡単にはじめることができます。

    公式トップブロガーへ応募

    多くの方にご紹介したいブログを
    執筆する方を「公式トップブロガー」
    として認定しております。

    芸能人・有名人ブログを開設

    Amebaブログでは、芸能人・有名人ブログを
    ご希望される著名人の方/事務所様を
    随時募集しております。